Zum Inhalt springen
Die Corona-Pandemie zeigt: Investitionen in unser Gesundheitssystem waren und sind richtig. Wir müssen aber noch mehr tun, z. B. für die Bezahlung der Pflegekräfte. Gesundheit ist keine Ware, der Mensch muss im Mittelpunkt stehen.

Pflege-Offensive starten

Die Situation in der Pflege hat sich seit Beginn der Corona-Pandemie noch einmal deutlich verschärft. Wir brauchen eine Pflege-Offensive, um die Arbeitsbedingungen zu verbessern. Dazu gehören bessere Bezahlung für die Pflegekräfte und mehr Fachkräfte, aber wir brauchen auch eine Pflege, die für die ältere Generation bezahlbar und vor allem würdevoll ist.

Die Union, die seit mehreren Jahren das Gesundheitsministerium führt, sieht tatenlos zu, wie sich die Bedingungen in der Pflege verschlechtern. Wir als SPD können nicht mehr tatenlos zusehen. Ich werde mich als Bundestagsabgeordneter für eine Pflege mit Würde stark machen. Das war mein Versprechen seit Tag 1 meiner Kandidatur. Und daran halte ich mich auch!


Investitionen in das Gesundheitssystem

Wir sehen durch die Pandemie, dass es richtig war, sich ein so gutes Gesundheitssystem zu leisten. Doch damit das System stark bleibt, brauchen wir weitere Investitionen, z. B. in eine bessere Ausstattung, auch mit Blick auf die digitale Infrastruktur. Dazu brauchen wir für alle den gleichen guten Zugang zu medizinischer Versorgung und damit verbunden eine solidarische Finanzierung und hohe Qualität der Leistungen.