Zum Inhalt springen
Adis Ahmetovic Foto: Tomasz Lipinski

8. Juni 2022: Adis Ahmetovic reist nach Kroatien

Nach seiner zweitägigen Reise nach Warschau in Polen reist der Bundestagsabgeordnete und Mitglied des Auswärtigen Ausschusses am Mittwoch weiter nach Kroatien.
Im Mittelpunkt der Reise stehen die Intensivierung der Beziehungen zum EU-Land, die Auswirkungen des Ukraine-Krieges auf die Westbalkan-Region sowie Gespräche über Umwelt- und Klimaprojekte. Neben dem Austausch mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Wirtschaft stehen zudem ein Schulbesuch und ein Vortrag an der Universität in Rijeka auf dem Programm.

„Meine zweite Reise nach Kroatien in diesem Jahr steht ganz im Zeichen der Intensivierung der deutsch-kroatischen Beziehungen. Das Land spielt eine wichtige Rolle im Integrationsprozess weiterer Beitrittskandidaten in der Westbalkan-Region und ist ein bedeutender Handelspartner Deutschlands. Insbesondere im Umwelt- und Klimaschutz sowie im Bausektor können beide Länder voneinander lernen“, so der Bundestagsabgeordnete Adis Ahmetovic zum Start der viertägigen Reise.

In Kroatien wird Ahmetovic unter anderem die Städte Zagreb, Omišalj und Rijeka besuchen sowie einen Nachmittag auf der Insel Cres verbringen, um sich dort über Solar-Projekte sowie weitere Energieprojekte zu informieren. In der Stadt Kastav besichtigt der Bundestagsabgeordnete unter anderem ein Wohnbauprojekt.

Vorherige Meldung: Auslandsreise nach Polen

Nächste Meldung: Besuch in Polen und Kroatien - Europäische Sicherheitsstruktur im Fokus

Alle Meldungen