Zum Inhalt springen
Olaf Scholz und Adis Ahmetovic Foto: Tomasz Lipinski

6. Juli 2021: Willy-Brandt-Medaillen an Ehrenamtliche verliehen

Ehrung für Engagement in der Corona-Krise: Vize-Kanzler Olaf Scholz und Bundestagskandidat Adis Ahmetovic verleihen Willy-Brandt-Medaille

Für ihr unermüdliches Engagement in der Corona-Krise haben Vize-Kanzler und Kanzlerkandidat Olaf Scholz, die Bundestagsabgeordnete Yasmin Fahimi, Ministerpräsident Stephan Weil sowie der Vorsitzende der SPD Hannover, Adis Ahmetovic, zahlreichen Mitarbeitenden der vier Hilfsorganisationen Malteser Hilfsdienst e. V., DRK, Johanniter-Unfall-Hilfe sowie des ASB die Willy-Brandt-Medaille verliehen.

Diese Ehrung wird sonst nur Mitgliedern der SPD nach 50-jähriger Parteimitgliedschaft zuteil. Verliehen wurde die Auszeichnung im Rahmen des Ehrenamtsfestes auf dem Gelände des Turn-Klubb-Hannover in Kirchrode.

"Mit der Auszeichnung wollen wir 'Danke' sagen und vor allem die Leistung der Menschen würdigen, die sich so großartig insbesondere in dieser schwierigen Zeit für unsere Gesellschaft einsetzen - und das oftmals in ihrer Freizeit. Dieses Engagement verdient und braucht Anerkennung und mitunter hauptamtlicher Unterstützung. Der Stärkung des Ehrenamts werden wir uns mit verschiedenen Programmen widmen, wie etwa bei der Bereitstellung von Räumen oder der Koordination und Unterstützung etwa im Bereich der Digitalisierung", betont der Bundestagskandidat Adis Ahmetovic.

So sei es auch der Arbeit der Hilfsorganisationen sowie den vielen ehrenamtlich Engagierten zu verdanken, dass beispielsweise die Impfzentren sowie die Corona-Testungen im ganzen Land unterstützt oder Obdach- und Wohnungslosen sowie sozial Benachteiligten versorgt wurden bzw. werden.

Vorherige Meldung: Olaf Scholz und Adis Ahmetovic besuchen Hausgemeinschaft Waldeseck

Nächste Meldung: Adis Ahmetovic zu Gast bei h1-Fernsehen

Alle Meldungen