Zum Inhalt springen
Olaf Scholz und Adis Ahmetovic Foto: Tomasz Lipinski

6. Juli 2021: Olaf Scholz und Adis Ahmetovic besuchen Hausgemeinschaft Waldeseck

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und Bundestagskandidat Adis Ahmetovic besuchen die Hausgemeinschaften Waldeseck: "Corona hat Schwachstellen offengelegt"

Gemeinsam mit dem SPD-Kanzlerkandidaten Olaf Scholz sowie dem Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil hat der SPD Hannover-Vorsitzende und Bundestagskandidat Adis Ahmetovic die Hausgemeinschaften Waldeseck, eine Pflegeeinrichtung des Diakonisches Werks Hannover, besucht. Neben einem Rundgang durch das Seniorenheim haben sie den Besuch genutzt, um mit den Bewohner*innen und Pfleger*innen der Einrichtung ins Gespräch zu kommen.

"Das große Thema ist hier weiterhin die Corona-Pandemie. Für die Bewohner*innen, aber auch für die Pflegekräfte ist die Situation nach wie vor sehr belastend. Aber auch das Thema Einsamkeit von älteren Menschen, die in Pflegeheimen wohnen, wurden angesprochen", so Ahmetovic. Die Bedeutung des Themas Einsamkeit werde immer noch unterschätzt. Als SPD wolle man daher dieser in Hannover mit Angeboten für Begegnung und Teilhabe vor Ort entgegenwirken und bestehende Projekte aufsuchender Hilfen ausbauen.

Im Bereich der Pflege werde es zudem Zeit für eine neue Politik, die Gesundheit vor Profit stelle: "Die Corona-Pandemie hat Schwachstellen in unserem Pflegesystem zu Tage gebracht. Wir brauchen eine bessere tarifliche Bezahlung, ein neues Krankenhausfinanzierungssystem, eine einheitliche Personalbemessung in allen Schichten sowie höhere Investitionen in die Ausbildung angehender Fachkräfte. Dafür will ich mich als Bundestagsabgeordneter stark machen", fügt Ahmetovic abschließend hinzu.

Vorherige Meldung: Tour durch den Kleingarten Tannenbergallee

Nächste Meldung: Willy-Brandt-Medaillen an Ehrenamtliche verliehen

Alle Meldungen