Zum Inhalt springen

14. Mai 2022: Hannover hat eine neue "Hall of fame"

Am Samstag hat die Skaterhalle Gleis D, der Verein zur Förderung von Jugendkultur und Sport e. V., zur feierlichen Eröffnung der Streetart-Wand auf seinem Außengelände geladen. Mit dabei war auch der Bundestagsabgeordnete Adis Ahmetovic.

Die neue Hall of Fame ist eine frei zugängliche Wand, welche durch Streetart- und Graffitikünstler*innen sowie Anfängerinnen und Anfänger neu gestaltet werden soll. In den vergangenen Monaten wurde das Projekt durch das Zusammenwirken von Politik, Institutionen und Vereinen organisiert worden. „Es ist toll zu sehen, was die jungen Menschen hier auf die Beine gestellt haben. Ich freue mich, dass sich der Einsatz gelohnt hat, das Projekt zu realisieren und ein großer Mehrwert für die Szene in Hannover geschaffen werden konnte“, betont der Bundestagsabgeordnete Adis Ahmetovic.

Neben Adis Ahmetovic waren auch Regionspräsident Steffen Krach, der Landtagsabgeordnete Alptekin Kirci sowie Oberbürgermeister Belit Onay und Bürgermeister Thomas Hermann bei der Eröffnung mit dabei.

Vorherige Meldung: Geplante BAföG-Reform - Künftig sollen mehr Menschen BAföG bekommen und Geförderte mehr davon haben

Nächste Meldung: 100 Prozent Zustimmung für Stephan Weil - "Ein Ministerpräsident, den das Land braucht!"

Alle Meldungen